Markenauswahl 1 Monat Widerrufsrecht 3% Skonto Armband-Service Zahlungsarten Kundenhotline Rechnungskauf
Uhrenarmbänder | Metallbänder

Pure Vielfalt: Das Uhrenarmband aus Metall

Edelstahl, Silber oder Titan? Uhrenarmbänder aus Metall können aus ganz unterschiedlichen Legierungen sein. Sie können silbern, golden oder messingfarben gestaltet sein, aus geflochtenen Metallfäden, aus massiven Kettengliedern oder sogar als zweiteilige Metallspange gestaltet. Abhängig davon, ob es sich um das Armband einer Herrenuhr oder das einer Damenuhr handelt, sind die Uhrenarmbänder mal gröber und mal feiner gearbeitet. Symmetrische und asymmetrische Gestaltungen sind genauso möglich wie zwei- oder mehrfarbige Gestaltungen. Und einige Hersteller kombinieren das Uhrenarmband aus Metall auch mit anderen Materialien: Carbon, Leder oder mit Gummibändern als Zugband gestaltet können die Metallarmbänder richtig abwechslungsreich sein.

Und auch in der Anwendung ist das Uhrenarmband aus Metall durchaus abwechslungsreich. Es kann sportlich und funktional daherkommen, kann aber auch elegant und filigran für die Schmuckuhr gestaltet sein. Inzwischen kann das gut sitzende, eher zierlich gearbeitete Metallarmband auch im Bereich Business getragen werden. An der Herstellung sind viele Menschen beteiligt: Das gesammelte Wissen und Können von Uhrmachern und -macherinnen, Metallarbeiter*inne*n, Goldschmieden und -schmiedinnen, Polisseusen kommen zum Einsatz, Fertigungsingenieure und -ingenieurinnen sind daran beteiligt. Reine Handarbeit ist trotzdem selten: Die meisten Armbänder werden aus vorgestanzten Blechteilen zusammengesetzt. 


Uhrenarmbänder aus Metall für Freizeit und Beruf

Früher waren die Armbänder der Schmuckuhren eher aus Leder, während das Uhrenarmband aus Edelstahl beim Sport oder von körperlich arbeitenden Menschen getragen wurde. Heute ist das anders: Auch das Uhrenarmband aus Metall kann durchaus filigran gearbeitet sein. 

Das Uhrenarmband aus Edelstahl oder Titan ist vor allem für Allergiker*innen eine angenehme Sache. Denn diese Menschen vertragen die meisten Legierungen recht gut, zumindest im Vergleich zu Leder und textilen Bändern. Die Armbänder sind strapazierfähig und lange haltbar. Hochwertige Metallbänder vertragen Wasser, lassen sich leicht reinigen und liegen angenehm kühl auf der Haut. 

Wer Angst hat, sich zwischen den einzelnen Metallgliedern des Bands die Haut oder Armbehaarung einzuklemmen, sollte ein verflochtenes Metallband ausprobieren. Diese Bänder liegen so glatt und geschmeidig auf der Haut wie Seide, einzig das Gewicht fällt auf. 


Nickelfreie Legierungen beim Uhrenarmband aus Metall

Menschen mit Allergien sollten genau auf das Material schauen: Das Uhrenarmband aus Edelstahl wird meist auch von Allergiker*inne*n gut vertragen. Allerdings können in den Silber- und Titanlegierungen sowie bei farbig beschichteten Metallbändern Nickelverbindungen enthalten sein.

Wenn Sie Ihr Uhrenarmband aus Metall wechseln wollen, finden Sie bei uns das passende Band. Messen Sie die Breite Ihres Uhrenbandes aus, und geben Sie auf die Länge Acht. Denn ein Uhrenarmband aus Metall zu kürzen ist gar nicht so einfach, das macht besser der Profi. 


Uhrenarmbänder aus Metall sind anspruchsvoller in der Pflege

Die meisten Uhrenarmbänder aus Metall sind aus Legierungen hergestellt, die Wasser vertragen und nicht sofort korrodieren. Es sollte sich also kein Rost bilden, wenn Ihr Uhrenarmband aus Metall nass wird. Grobe Verschmutzungen können Sie vorsichtig mit einer weichen Bürste entfernen. Besser ist es aber, wenn Sie das Uhrenarmband aus Edelstahl, Silber oder Titan regelmäßig in einem Wasserbad im Ultraschallgerät reinigen. Das sind die gleichen Geräte, in denen auch Brillen und Schmuck gereinigt wird. Trocknen Sie Ihr Uhrenarmband danach sorgfältig und polieren Sie gegebenenfalls mit einem Pflegetuch nach. Vor allem Uhrenarmbänder aus Silber glänzen wieder richtig, wenn Sie von Zeit zu Zeit ein Silberpflegetuch verwenden.

Bei Uhrarmbändern aus verschiedenen Materialien (Carbon, Leder oder andere Kombinationen) halten Sie sich bitte bei der Pflege an die Herstellerangaben. 


Das Uhrenarmband aus Metall wechseln - mit dem passenden Werkzeug kein Problem

Ob Sie Ihr Lederband in ein Metallband tauschen wollen, ein defektes Metallband ersetzen oder aus einem anderen Grund Ihr Uhrenarmband aus Metall wechseln wollen, ist gleichgültig. Die meisten Metallbänder sind mit Federstegen befestigt und lassen sich mithilfe eines einfachen Bandwechsel-Sets austauschen. Setzen Sie einfach die Gabel des Federbestecks vorsichtig zwischen Uhr und Band an, so dass Sie den Federsteg zusammendrücken und lösen können. Ein Uhrenarmband aus Metall zerkratzt leicht, insofern ist es vielleicht eher in Ihrem Sinn, den Wechsel in einer professionellen Werkstatt vornehmen zu lassen. Das ist natürlich auch möglich, wenn Sie das Uhrenarmband aus Metall kaufen und mitnehmen.


Kurz zusammengefasst: Das Uhrenarmband aus Metall hat viele Vorteile

  • abhängig von der Legierung sehr pflegeleicht
  • vielfältig: zwischen sportlich und elegant ist alles möglich
  • haltbar und robust
  • widerstandsfähig und (abhängig von der Legierung) wasserfest
  • abwechslungsreich: viele Farben und Kombinationen durch Veredelungen möglich
  • mit anderen Materialien kombinierbar


Vertrauen Sie uns, wenn Sie Ihr Uhrenarmband aus Metall kaufen

Ganz egal, ob Sie ein Uhrenarmband aus Metall bei uns erwerben oder einfach nur eine Beratung benötigen: Wir sind telefonisch und per E-Mail für Sie da. Unsere Experten und Expertinnen beantworten gerne Ihre Fragen. Wir helfen Ihnen, wenn Sie Ihr Uhrenarmband aus Metall kürzen oder austauschen wollen. Wir können Ihnen helfen, das passende Band für Ihre Uhr zu finden. Und natürlich kaufen Sie bei uns dank Verschlüsselung sicher ein.

Nach oben