Markenauswahl 1 Monat Widerrufsrecht 3% Skonto Armband-Service Zahlungsarten Kundenhotline Rechnungskauf
Uhren-Ersatzteile | Uhrengläser Ein Uhrenglas erleidet im Alltag schneller als gedacht einen Schaden durch Kratzer bei der Gartenarbeit, es geht beim Heimwerken zu Bruch oder ist durch Staub fast matt geschmirgelt. Daher ist es auch kein Wunder, dass neben dem Uhrenarmband Uhrengläser die meistbenötigten Uhrenersatzteile sind. Bei Uhrengläsern aber gibt es unzählige verschiedene Durchmesser, Glasdicken und unterschiedlichste Randgestaltungen. Bei Minott finden Sie auch diese Spezial-Uhrengläser für Markenuhren bekannter Hersteller wie Citizen, Festina oder Casio Uhren.

Uhren-Ersatzteile: Das passende Uhrenglas bestellen

Mineralglas ist von der Zusammensetzung her nicht viel anders als Silikatglas, welches als Hauptbestandteil und Glasbildner das Siliciumdioxid (SiO2) enthält. Wegen seiner amorphen, also nicht kristallinen Struktur, ist dieses Silikatglas von Haus aus sehr bruchempfindlich.

Früher wurden diese Gläser thermisch gehärtet, um sie alltagstauglich zu machen. Heute werden Uhrengläser chemisch gehärtet, was im Salzbad durch Ionenaustausch geschieht. Diese Uhrgläser sind:

  • bruchfest,
  • etwas biegsam und
  • splittern bei etwaiger Zerstörung nicht, sondern zerbröseln.

Heute sind Mineralgläser die Standard-Uhrengläser und haben Kunststoffgläser wieder weitestgehend verdrängt.

Saphir Uhrenglas von Minott

Zwar sind Mineralgläser bruchfest und die Oberfläche ist nicht so empfindlich wie bei Kunststoffgläsern - doch wirklich kratzfest kann man sie beileibe nicht nennen. Auch können tiefe Kratzer auf der Oberfläche von Mineralgläsern nicht wie bei Kunststoffoberflächen wegpoliert werden. So kann es passieren, dass stark beanspruchte Uhrgläser so zerkratzt sind, dass der Besitzer die Uhrzeit kaum noch erkennt.

Auf die Lösung des Problems kam man, als es möglich wurde, synthetische Saphire herzustellen. Dieses synthetische Material ist genauso hart wie ein echter Saphir und erreicht eine Härte von 9 Mohs. Nur wenige Materialien sind noch härter, wie der Diamant mit einer Härte 10 nach Mohs. Aus dem in Zylinderform hergestellten Glas werden Uhrengläser wie Scheiben abgeschnitten, geschliffen und poliert. Verwendet werden diese Uhren Ersatzteile vor allem für hochwertige Uhren.

Uhrenglas kaufen leicht gemacht

Bei der Bestellung der Uhrengläser im Minott Center sollten Sie das alte Glas so genau wie möglich vermessen, und zwar mit dem Messschieber (früher Schieblehre genannt), ein Lineal ist zu ungenau. Messen Sie den Durchmesser einmal, drehen Sie dann das Glas um 90 Grad und messen Sie noch einmal. Ebenfalls mit dem Messschieber bestimmen Sie die Randdicke.

Wichtig ist es auch zu wissen, ob die Glasoberfläche des schadhaften Original-Uhrenglases gewölbt oder plan ist. Achten Sie darauf, ob die Kante des Glasrands plan geschliffen ist, mit einem gewölbten Schliff, oder einem Facettenschliff versehen ist. Der Facettenschliff ist ein beidseitiger Schliff mit der Spitzkante in der Mitte, der einem Spitzdach ähnelt.

Wenn Sie diese wenigen wichtigen Punkte beachten, ist es ganz einfach ein Uhrglas zu kaufen:

  1. Überprüfen Sie, ob die Dichtung des Uhrenglases unbeschädigt ist.
  2. Messen Sie das alte Glas in zwei sich 90 Grad entgegenliegenden Richtungen.
  3. Messen Sie die Glasdicke.
  4. Prüfen Sie, ober der Rand plan, gewölbt oder beidseitig angeschliffen und mit Facettenschliff versehen ist.

Nach oben