Markenauswahl 1 Monat Widerrufsrecht 3% Skonto Armband-Service Zahlungsarten Kundenhotline Rechnungskauf
Marken A - Z | Maurice Lacroix Höchste Präzision in der Tradition Schweizer Feinuhrmacherei, ein edles klassisch-elegantes Design, beste Materialien – nicht nur für die Armbanduhren, sondern auch für jedes Maurice Lacroix Uhrenarmband gelten diese Gesetze. Die klassische Maurice Lacroix Dornschließe, ein wahres Markenzeichen, sowie das Emblem mit hohem Wiedererkennungswert, machen die Maurice Lacroix Uhrenarmbänder zu einem Statement und gelten als Kennzeichnen der Schweizer Uhrenmanufaktur.

Maurice Lacroix Uhrenarmband und Uhren – Luxus aus der Schweiz

Maurice Lacroix ist eine Schweizer Uhrenmanufaktur, die sich die Fertigung hochwertiger Handaufzugs- und Automatikuhren mit mechanischen Kalibern sowie von Zeitmessern mit Quarzwerken auf die Fahnen geschrieben hat – immer mit einem Extra an Funktionen und Komplikationen.

Die Marke Maurice Lacroix erblickte 1975 im schweizerischen in Saignelégier das Licht der Uhrenwelt. Dem vorausgegangen war 1961 der Erwerb eines Uhrenfertigungsbetriebs in Saignelégier im Jura durch die Zürcher Desco von Schulthess AG. Benannt wurde die neue Marke nach einem verstorbenen Vorstandsmitglied der Unternehmensmutter. Man machte Nägel mit Köpfen und baute bald ein internationales Vertriebsnetz auf. Im Jahr 1989 dann wurde die Schweizer Gehäusefabrik Queloz. S.A. übernommen.

Nun konnten Uhrengehäuse im großen Stil auch für Drittfirmen produziert werden. Maurice Lacroix wurde zu einem der führenden Anbieter von selbst entwickelten Kalibern (Uhrwerken), mit zusätzlichen Funktionen für mechanische Uhren. Seit 2006 das erste eigene Uhrenkaliber ML 106 und das Memoire 1 mit komplexen Werkbestandteilen auf den Markt kam, war das Unternehmen im Elitekreis der Schweizer Edelmanufakturen angekommen. Maurice Lacroix revolutionierte mit seinen Kalibern den Uhrtyp Chronograph.

Nun wurde in der Manufaktur Saignelégier die komplette hauseigene Fertigung auch besonders komplexer Uhrwerksteile für mechanische Uhren durchgeführt. Heute produziert die Manufaktur 14 eigene Kaliber, hat zwölf Designpreise gewonnen und fertigt rund 90.000 Uhren jährlich. Natürlich gehört zu jeder edler Uhren mit dem Markenzeichen des stilisierten „M“, das an ein Omega erinnert, auch das entsprechende genauso sorgfältig gefertigte Uhrenarmband. Das gilt für alle Lacroix-Uhren wie die Maurice Lacroix Pontos.

Das Maurice Lacroix Uhrenarmband

Den edlen Touch der Uhren und die Spitzenqualität der Verarbeitung hochwertigster Materialien unterstreicht auch ein entsprechendes Maurice Lacroix Uhrenarmband, ob es nun ein Metallband, ein Lederband oder ein Textilband ist. Auch Materialkombinationen wie beim Uhrenarmband der Damenuhr Divina mit einem Obermaterial aus hochwertigem Textilstoff und einer Unterseite aus weichem Leder werden verwendet. Besonders vielfältig ist bei Lacroix das Angebot der verwendeten Lederarten:

  • Kalbsleder: Ersatzbänder aus Büffelkalbleder, rembordiert und leicht gepolstert mit Dornschließe und Markenemblem
  • Straußenleder: Das verwendete Straußenleder stammt von auf Farmen gezüchteten Straußen und wird für die Eliros-Damenuhr verwendet.
  • Eidechsenleder: Leicht gepolstertes Eidechsenleder mit Einschnitt für die Reihe Calypso / Scala, von ausgewählten Farmen, unter Einhaltung der strengen Regeln des Washingtoner Artenschutzabkommens produziert.
  • Krokoband: Echte Krokobänder aus Louisiana Krokodilleder mit Artenschutzfahne (IRV Zertifikat) für die Masterpiece-Reihe für Herren oder die Damenuhren Les Classiques.

 

Vom Maurice Lacroix Uhrenarmband schwarz bis hin zum robusten Metallband für den Herrenchronograph gilt: Uhrenarmbänder können Schaden annehmen und dann ist ein Ersatzband fällig. Zur Bestellung im Minott-Center brauchen Sie dann die genaue Bestellbezeichnung, die Sie auf dem Gehäuseboden Ihrer Uhr oder in der Gebrauchsanweisung finden. Prüfen Sie bitte auch, ob Sie noch Federstege für Ihr Uhrarmband brauchen. Diese finden Sie in der Rubrik Uhrenersatzteile. Sollten Sie noch Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit dem Minott-Serviceteam auf.

Nach oben